Discussion:
Reinheit des Herzens
(zu alt für eine Antwort)
Lothar Schenk
2010-12-16 15:49:30 UTC
Permalink
Raw Message
Das Ziel der buddhistischen Uebungspraxis ist einzig und allein Reinheit
des Herzens. Alles andere ist nur Spielerei.

Der Essay "Purity of Heart" von Thanissaro Bhikkhu in deutscher Fassung:

http://home.arcor.de/einsicht/purityofheart.html#anfang

Weitere Artikel:

http://home.arcor.de/einsicht/nachtiteln.html#anfang
Monkey Mind
2010-12-20 15:47:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lothar Schenk
Das Ziel der buddhistischen Uebungspraxis ist einzig und allein
Reinheit des Herzens. Alles andere ist nur Spielerei.
http://home.arcor.de/einsicht/purityofheart.html#anfang
Zitat:

Seine grundsätzliche Definition von Reinheit des Herzens war einfach
genug: ein Glück, das zu keiner Zeit irgend jemandem schadet.

Harmlos glücklich sein. Ja, gutes Ziel, nicht einfach zu machen. Ich
will glücklich sein, vergesse das harmlos sein aber oft...

Cheers,
Florian
--
Jedermann geht aus dem Leben, wie wenn er eben erst geboren wäre
-- Epikur (Spruchsammlung 60)
Lothar Schenk
2010-12-22 14:43:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Monkey Mind
Post by Lothar Schenk
Das Ziel der buddhistischen Uebungspraxis ist einzig und allein
Reinheit des Herzens. Alles andere ist nur Spielerei.
http://home.arcor.de/einsicht/purityofheart.html#anfang
Seine grundsätzliche Definition von Reinheit des Herzens war einfach
genug: ein Glück, das zu keiner Zeit irgend jemandem schadet.
Harmlos glücklich sein. Ja, gutes Ziel, nicht einfach zu machen. Ich
will glücklich sein, vergesse das harmlos sein aber oft...
Du kennst sicher das Phaenomen des Abschweifens vom Meditationsobjekt in
der Meditation? Es ist der gleiche Vorgang.

Hierzu passend:

"Wie man richtig faellt"

http://home.arcor.de/einsicht/fall.html#anfang
Monkey Mind
2010-12-23 11:49:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lothar Schenk
Post by Monkey Mind
Post by Lothar Schenk
Das Ziel der buddhistischen Uebungspraxis ist einzig und allein
Reinheit des Herzens. Alles andere ist nur Spielerei.
http://home.arcor.de/einsicht/purityofheart.html#anfang
Seine grundsätzliche Definition von Reinheit des Herzens war einfach
genug: ein Glück, das zu keiner Zeit irgend jemandem schadet.
Harmlos glücklich sein. Ja, gutes Ziel, nicht einfach zu machen. Ich
will glücklich sein, vergesse das harmlos sein aber oft...
Du kennst sicher das Phaenomen des Abschweifens vom Meditationsobjekt
in der Meditation? Es ist der gleiche Vorgang.
Ja. Trainiert die Achtsamkeit. Davon kann man eigentlich nie genug
haben.
Post by Lothar Schenk
"Wie man richtig faellt"
http://home.arcor.de/einsicht/fall.html#anfang
Nützlicher Aufsatz. (Und - ganz wörtlich verstanden - gestern im
Judo-Training hatte ich meine liebe Mühe mit dem richtigen Fallen, wegen
Rückenschmerzen und so :) )

Schöne Feiertage an Euch alle, falls wir nichts mehr voneinander hören.

Cheers,
Florian
--
Jedermann geht aus dem Leben, wie wenn er eben erst geboren wäre
-- Epikur (Spruchsammlung 60)
Gottfried Helms
2010-12-22 23:10:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Monkey Mind
Post by Lothar Schenk
Das Ziel der buddhistischen Uebungspraxis ist einzig und allein
Reinheit des Herzens. Alles andere ist nur Spielerei.
http://home.arcor.de/einsicht/purityofheart.html#anfang
Seine grundsätzliche Definition von Reinheit des Herzens war einfach
genug: ein Glück, das zu keiner Zeit irgend jemandem schadet.
Harmlos glücklich sein. Ja, gutes Ziel, nicht einfach zu machen. Ich
will glücklich sein, vergesse das harmlos sein aber oft...
Cheers,
Florian
Mängel in der Harmlosigkeit des einen Mönchs gleicht die
Großzügigkeit des andern aus... ;-) Daher ist auch die
Schulung der Großzügigkeit ein Teil der Übung und durchaus
nicht nur individueller Gewinn des Übenden...

:-) Gottfried
Monkey Mind
2010-12-23 11:50:41 UTC
Permalink
Raw Message
Mängel in der Harmlosigkeit des einen Mönchs gleicht die Großzügigkeit
des andern aus... ;-)
Kann man das so anrechnen?
Daher ist auch die Schulung der Großzügigkeit ein Teil der Übung und
durchaus nicht nur individueller Gewinn des Übenden...
Ja.

Cheers,
Florian
--
Jedermann geht aus dem Leben, wie wenn er eben erst geboren wäre
-- Epikur (Spruchsammlung 60)
Gottfried Helms
2010-12-24 08:20:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Monkey Mind
Mängel in der Harmlosigkeit des einen Mönchs gleicht die Großzügigkeit
des andern aus... ;-)
Kann man das so anrechnen?
Eine weitere Übung ist die des (aktiven) "Vertrauens":
Man kann üben, darauf zu vertrauen.
(Und man kann üben, sich solchen Vertrauens ggfls würdig
zu erweisen)
((und und...))

--- sagt jetzt so ein alter Hobby-Rechenkünstler....

:-)

Gottfried

Loading...